Die Verwandlung....BR74 zu T9


Die Märklin T9 ist ja bei weitem keine wirkliche T9, sondern eine in falscher Farbe lackierte 74er.

 

Nun wollte ich aber, mit meinen Möglichkeiten, eine T9 haben für meine Ätzbausätze "Umbausatz Kurzer Personenwagen 1. / 2. Klasse" von Peter Behnke, die (noch) unangetastet im Schrank liegen.


Zuerst sammelte ich Vorbildfotos.


Die Proportionen der 74er passen nicht ganz und der abgesetzte Kessel auch nicht. Aber eine bessere Lok aus dem Märklin-Sortiment habe ich nicht gefunden. So begann ich die benötigten Teile zu besorgen.

Pumpe und Scheinwerfer von Scholz, Pufferteller von Rolf's Lädchen, Pufferbohlenaufrüstung von Heckl's Kleinserien, Griffstangenhalter, Bronzedraht und geätzte Schilder von Kuswa.

 

Zuerst wurde der Kessel bearbeitet und der Dom versetzt. Dann die Aussparung unter dem Wasserkasten verändert und die oberen Lampen und die zu kleine Pumpe entfernt.

 

Jetzt wurden die Rohrleitungen angesetzt.

 

Danach dann die Scheinwerfer von Scholz durchbohrt und mit Lichtleiter versehen. Die Pumpe angepasst, dass diese angesetzt werden konnte und die hinteren Scheinwerfer tiefer gebohrt.

 

Jetzt kam die Pufferbohle dran.


Zeit für etwas Farbe....


Die Gestänge wurden ausgebaut und leicht brüniert, die Räder schwarz ausgelegt und die Beschilderung angebracht.


und nochmal zum Vergleich....