GF-03/01 Beleuchtung und Steuerung für                   "Modul Steinbruch" in Spur Z

GF als Initialen des Namens....Rhein-Main-Stammtisch-Teilnehmer kennen ihn. Ein begnadeter Modelbauer, der eigentlich Schiffe in kleinstem Maßstab baut und erst kurz bei den Zetties gestrandet ist.

Es handelt sich um das Steinbruch-Diorama wie man sehen kann. Nun, GF und ich haben ein paar Ideen zusammen weiter entwickelt und folgendes kam (bis jetzt) dabei heraus:

GF hat mit Elektrik und Elektronik nix am Hut. Dafür aber so einige Wünsche, die wir dann gemeinsam versuchen zu realisieren.

Wunschliste:

Fahrregler für Märklin und Faulhaber-Motoren - check
Beleuchtung einbauen und in Gruppen schalten - check
Auch Akkubetrieb möglich...aber bitte keine externe Kiste - da nehmen wir eine geeignete Powerbank, die während des Ladens auch gleichzeitig entladen werden kann, die möglichst 5V und 9V bereits standardmäßig abgeben - check....nach einigem Suchen
Sound für 2 Loks eingebaut, der startet wenn die Lok kurz vor der Tunnelausfahrt ist, dann lauter wird bis Mitte des sichtbaren Gleises und ab da leiser bis die Lok im Tunnel verschwindet....das ist etwas mehr Aufwand! Drei Gabellichtschranken erkennen die Position. Fahrtrichtung egal! Das Soundmodul kann per Micro-SD selbst bespielt werden und hat eine serielle Schnittstelle zur Steuerung. Das PIC-Modul von mir wird umprogrammiert von Rene Heimberger und steuert das Teil. Ein Umschalter dient zum Wechseln des Sounds. Diese findet man als Bruchstücke im Internet und werden zu einer Sound-Datei zusammen geschnitten. Ein Lautsprecher mit Resonanzkörper wird im Inneren verbaut. Seitlich kommen zwei "Lüftungskappen" drauf, um den Sound natürlich zu hören....50% check

Das Bild zeigt den heutigen Stand nach 2 Abenden arbeiten....viele Stunden vorher diskutieren, suchen, bestellen...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0